Die MUT-TOUR hat heute auf ihrem Weg durch das Westmünsterland am Grünen Büro in Borken Station gemacht. Dort begrüßten sie der stellvertretende Vorsitzende der Grünen Kreistagsfraktion Jens Steiner und der Fraktionsvorsitzende der Stadtlohner Grünen Richard Henrichs, der auch den Kontakt zum Team der Tour hergestellt hatte.

Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm, bei dem sich depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen. Dabei erleben die Teilnehmer gemeinsam leistungsdruckfreien Sport, Struktur und Natur. Somit eröffnet die MUT-TOUR neue Wege in der Gesundheitsprävention. Während ihrer Etappenwege teilen die Teilnehmer ihre positiven Erfahrungen bei Gesprächen vor Ort und leisten dadurch einen Beitrag für einen unverkrampften Umgang mit Depression als Erkrankung.

Das Ziel der MUT-TOUR ist es, einmal in einer Gesellschaft zu leben, in der angst- und schamfrei mit psychischen Erkrankungen umgegangen wird. Gestärkt mit kühlen Getränken machte sich das MUT-TOUR Team dann begleitet von Richard auf die letzte Etappe des Tages nach Stadtlohn, wo die Teilnehmer heute übernachten, bevor sie morgen über Gronau weiter in den Kreis Steinfurt fahren.

Weitere Infos zur Aktion gibt es unter www.mut-tour.de.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel