Schwimmfähigkeit der Kinder im Kreis Borken

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und UWG/Stadtpartei im Kreistag Borken zu den Haushaltsberatungen 2024.

Für eine aktuelle Evaluation der Schwimmfähigkeit der Kinder im Kreis Borken werden 10.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Evaluation sollte die Schwimmfähigkeit aufgeteilt je Kommune, die bestehenden Angebote sowie die zur Verfügung stehenden „Wasserzeiten“ beinhalten.

Mehr- oder Mindererträge/-aufwendungen: + 10.000,00 Euro

Begründung:

Der Rückgang der Schwimmfähigkeit bei Kindern ist ein seit langem bekanntes Problem. Bereits im Jahr 2017 stellte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) fest, dass nur noch 60 % der Kinder in Deutschland schwimmen können. Die Einschränkungen im Badebetrieb während der Corona-Pandemie dürften diese Situation noch verschärft haben.

Die Gründe für den Rückgang der Schwimmfähigkeit sind vielfältig und ihre Folgen können weitreichend sein.

Auch für die allgemeine körperliche und geistige Entwicklung von Kindern ist Schwimmen wichtig. Schwimmen fördert die Motorik, die Koordination und die Ausdauer. Außerdem ist es ein gutes Mittel, um Stress abzubauen und sich zu entspannen. Aus diesem Grund ist es wesentlich, die aktuelle Situation bei der Schwimmfähigkeit von Kindern zu ermitteln. Dies kann durch eine repräsentative Umfrage oder eine Studie erfolgen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sollten dann genutzt werden, um Maßnahmen zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit von Kindern zu ergreifen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Verwandte Artikel